Die Terminvereinbarung

Bitte teilen Sie uns schon bei der Terminvereinbarung (falls uns noch nicht bekannt) chronische Erkrankungen, vorangegangene Facharztbesuche oder Krankenhausaufenthalte mit.
Denn nur so können wir eine optimale Terminplanung vornehmen.
Damit wir uns ausreichend auf Sie und Ihre Krankheit vorbereiten können, könnten Sie vorhandene Facharzt- bzw. Krankenhausbriefe an uns faxen, oder vom Hausarzt an uns faxen lassen (Faxnummer: 07306 / 919295).
Bitte kommen Sie pünktlich zum vereinbarten Termin. Patienten der gesetzlichen Krankenkassen müssen einen gültigen Überweisungsschein und die Versichertenkarte mitbringen.
Bitte bringen Sie auch Ihren aktuellen Medikamentenplan sowie evtl. Vorbefunde (z.B. Facharztbriefe, EKG-Aufzeichnung, Röntgenaufnahme der Lunge, etc.) mit.
Manchmal sind nach Auswertung der Untersuchungsergebnisse Zusatzuntersuchungen notwendig, wie z. B. Langzeit-EKG, über die Sie in der Regel noch während desselben Besuchs informiert werden.
Für diese Untersuchungen müssen meist weitere Termine mit Ihnen abgesprochen werden.

Wartezeit

Wir versuchen unsere Termine zeitgemäß einzuhalten, doch kann es durch Notfälle (die natürlich Vorrang haben) zu Terminverschiebungen kommen.
Auch kann es durch die verschiedenen Funktionen, die wir in unserer Praxis durchführen vorkommen, dass ein Patient, der nach Ihnen einen Termin hat, früher behandelt wird.